© Spiros Katopodis

Jonathan Stark – Dirigent

Deutsche Präzision.
Wiener Charme.

Der deutsche Dirigent Jonathan Stark verbindet in seinen Interpretationen historisch informierte Stilsicherheit mit technischer Präzision. Als Gewinner der Athens International Conducting Competition 2019 debütiert er in der Saison 2020/21 beim Athens Philharmonia Orchestra und an der Volksoper Wien.

Jonathan Stark dirigierte zeitgenössische Ensemblewerke im Wiener Musikverein sowie beim Festival Wien Modern. Seine Tätigkeit im Orchestergraben begann 2018 mit Johann Strauss‘ Operette „Eine Nacht in Venedig“, woran sich Assistenzen bei den Schlossfestspielen Langenlois und an der Volksoper Wien anschlossen.

Seine Dirigierausbildung absolvierte er in Wien bei Andreas Stoehr und ergänzte sie durch Meisterkurse bei Jorma Panula und Michalis Economou.

Im August 2020 startete Jonathan Stark den StarkConductor Blog, wo er seitdem über verschiedene Aspekte der klassischen Musik bloggt und mit dem Publikum in Dialog tritt.

Béla Bartók, Konzert für Orchester, Sofia Philharmonic, Jonathan Stark

Blogeinträge

Auftakt_featured_image

Die zwei Gesichter des Auftakts

Der Auftakt ist ein weitverbreitetes Phänomen in der Musik. Für uns Dirigenten kommt ihm eine besonders große Bedeutung zu, denn Auftakt ist nicht gleich Auftakt.

Weiterlesen »

Saison 2020/21

Volksoper Wien_heute

Volksoper Wien
Lortzing, Zar und Zimmermann
31. März, 08. April 2021

Athens Philharmonia Orchestra
Debüt