CLAUDE DEBUSSY

LA MER

Erklärt nach der 5-4-3-2-1-Methode

Dauer: ca. 25 Minuten
Gattung: sinfonische Dichtung/Sinfonie (variierende Einordnung)
Entstehungszeit: 1903–1905
Uraufführung: 15. Oktober 1905 (Paris)

Inhaltsverzeichnis

Debussys La Mer in 5 Sätzen

An La Mer arbeitete der französische Komponist Claude Debussy zwei Jahre lang. Debussy war mit dem Meer gut vertraut, denn sein Vater wollte ihn eigentlich zum Seemann ausbilden. Im Verlauf der drei Sätze des Werks werden verschiedene Zustände des Meers musikalisch dargestellt. Das Stück kam bei der Uraufführung nicht gut an. Heute gilt es hingegen als ein Meilenstein des Impressionismus und wird aufgrund der raffinierten Instrumentenkombinationen auch oft als Schulungswerk zur Instrumentation verwendet.

Hinweis: Dieses Werk gehört zu den Top 100 Klassische Musik.

4 Highlights aus Debussys La Mer

Highlight 1: Stimmungen des Meeres

Der Beginn ist ein „Erkunden“ von verschiedenen Stimmungen, Helligkeiten und Reflexionen des Meeres. Streicher und Flöten spielen eine zyklische Bewegung, die manchmal als „Ebbe“ und „Flut“ gedeutet wird:

Highlight 2: Spiel der Wellen

Der zweite Satz – Spiel der Wellen – ist der bekannteste Satz des Werks. Debussy stellt hier das Schaukeln der Wellen, Strömungsänderungen, das schillernde Sonnenlicht auf der Wasseroberfläche und die Tiefe des Meeres musikalisch dar:

Highlight 3: Gefahren des Meeres

Dass das Meer nicht immer nur friedlich ist, wird zu Beginn des dritten Satzes deutlich. Mit dunklen Klangfarben werden hier die Gefahren des Meeres charakterisiert:

Highlight 4: Brechende Wellen

Schließlich brechen die Wellen. Das Stück endet mit der musikalischen Darstellung einer „Flutwelle“:

3 Fragen und Antworten zu Debussys La Mer

Frage 1: Wie heißen die Sätze aus Debussys La Mer?

Debussys La Mer besteht aus den drei Sätzen „Von der Morgendämmerung bis zum Mittag auf dem Meer“, „Spiel der Wellen“ und „Zwiegespräch von Wind und Meer“.

Frage 2: Welche Epoche vertritt Debussy?

Debussy gilt als ein führender Vertreter des Impressionismus.

Frage 3: Was ist Impressionismus in der Musik?

Im musikalischen Impressionismus liegt der Fokus nicht auf der Form der Musik, sondern auf ihrem Klangbild. Mithilfe diverser Klangfarben sollen subjektive Eindrücke, gewissermaßen Momentaufnahmen, dargestellt werden.

2 empfehlenswerte Aufnahmen von Debussys La Mer

Aufnahme 1: hr-Sinfonieorchester, Paavo Järvi (Live, 2012)

In der besonderen Atmosphäre des Klosters Eberbach entstand diese Aufnahme mit dem hr-Sinfonieorchester und dem estnischen Dirigenten Paavo Järvi:

Aufnahme 2: Royal Concertgebouw Orchestra, Bernard Haitink (Live)

Ebenfalls empfehlenswert ist diese Aufnahme mit einem der besten Orchester der Welt, dem Concertgebouw Orchestra, und Bernard Haitink, einem der bedeutendsten Dirigenten unserer Zeit:

1 Zitat zu Debussys La Mer

In Debussys Musik gibt es keine persönlichen Emotionen. Sie wirkt noch stärker auf Sie als die Natur. Wenn Sie auf das Meer blicken, werden Sie nicht so starke Empfindungen haben wie beim Hören von La Mer. [...] Debussy ist die Perfektion selbst.

Sviatoslav Richter

Schreibe einen Kommentar